Mittwoch, 6. Juni 2012

rot lackiert mit schwarzen Punkten...

Diese kleinen roten Gesellen sind in meinem Garten unterwegs,
5 von ihnen habe ich eingesammelt und
an das Mini-Röschen gesetzt.
Dort waren "tausende" grüne Krabbeltierchen . . . ,
man kann auch sie auf den Bildern erkennen - brrrrr.



Passend dazu ist mir gerade
ein Lied aus meiner Kinderzeit eingefallen.


 
Käferlied

Rot lackiert mit schwarzen Punkten
saß ein Käfer auf dem Blatt.
In dem Teich die Frösche unkten:
Was der wohl, was der wohl,
was der wohl im Schilde hat? 

Käfer sah nur seine Beute
fing sich eine grüne Laus.
Ha, wie sich der Käfer freute!
Fraß sie gleich, fraß sie gleich,
fraß sie gleich und flog nach Haus! 

Und die dicken Frösche fragten:
"Wie der Kerl sich wohl benennt?"
Und sie fragten und sie quakten,
doch kein Frosch, doch kein Frosch,
doch kein Frosch den Namen kennt.

Der Autor des Liedes ist unbekannt.





Lieben Gruß,
Manuela

Kommentare:

  1. Da bist du ja meinen Lieblingskäfern begegnet. Bei dir scheint schönes Wetter zu sein und bei uns regnet es und ist kalt.
    LG Liesel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manuela,

    hoffentlich haben die süßen Käfer Deine Rosen befreit!!!!
    Das Lied kannte ich noch gar nicht!

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manuela,
    die Marienkäfer haben bestimmt viel Hunger und werden hoffentlich alle Läuse verspeisen.
    Bei mir im Garten gab es auch schon wieder viele Blattläuse. Die Tierchen brauchen wir nun wirklich nicht, oder?
    Ich wünsche dir einen schönen Freitag.
    Viele liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine lieben Worte!